Ausstellung - ZERO Foundation

21. Mńrz 2015

ZERO
zero-01 zero-02 zero-03

Die internationale Kunstbewegung der 50er und 60er Jahre.
Ab dem 21. M├Ąrz 2015 pr├Ąsentiert die ZERO Foundation im Martin-Gropius-Bau in Berlin die bisher umfassendste ZERO-Ausstellung seit Bestehen der Bewegung.
Damit wird eine deutsche K├╝nstlergruppe gew├╝rdigt, die ihren Ursprung Anfang der 1950er Jahre hatte und sich schnell zur gr├Â├čten internationalen K├╝nstlerbewegung der Nachkriegszeit entwickelte. Rund 200 Werke aus den Jahren 1957-1967 zeigen das gro├če Spektrum der Medien auf, mit dem die 41 ZERO-K├╝nstler, darunter Heinz Mack, Otto Piene, G├╝nther Uecker, Lucio Fontana, Yves Klein, Jean Tinguely u.v.a. ÔÇôgearbeitet haben.
Malerei, kinetische Kunst, Installationen, Performances, Filme und Publikationen bieten dem Besucher eine gro├če Variationsbreite visueller Erfahrungen.
Die Ausstellung wird durch ein umfangreiches Begleitprogramm erg├Ąnzt.

PRESSEKONFERENZ:
Freitag, den 20. M├Ąrz 2015
um 11 Uhr
Martin-Gropius-Bau, Kinosaal,
Niederkirchnerstra├če 7,
10963 Berlin